Personal

Personalplanung

Definition:

Unter Personalplanung versteht man die Strategieentwicklung, um Zahl und Fähigkeiten der Beschäftigten kurz-, mittel- und langristig den Bedürfnissen des Unternehmens anzupassen.

Personalplanung hilft den Organisationen, Mitarbeiter zu suchen, einzustellen, zu halten und in ihrer Entwicklung entsprechend den Arbeitsanforderungen zu fördern, damit diese die Geschäftsziele erfüllen und auf Veränderungen im externen Umfeld angemessen reagieren könne.

Eine wichtige Rolle in der Personalplanung spielt die Personalabteilung. Sie erarbeitet strategisch Konzepte in Bezug auf den Personalbedarf, den Personaleinsatz und die Personalentwicklung. Da Mitarbeiter eine wichtige Ressource für Unternehmen darstellen, sind qualifizierte Mitarbeiter von hoher Bedeutung. Um die Qualitäten des Personals effektiv zu nutzen, ist die Planung des Einsatzgebietes, sowie, je nach Bedarf, die Weiter- und Fortbildung der Arbeitskräfte essenziell. Zur Personalplanung zählen nicht nur die Planung des Personalbedarfs und die Personalbeschaffung, sondern auch der Personalabbau.

Beispiel: Plant ein Franchise-Unternehmen eine neue Ladeneröffnung, so wird neues Personal benötigt. Aus den bisherigen Erfahrungswerten wird die Anzahl des Personals und die jeweiligen benötigten Qualitäten festgelegt. Die Personalbeschaffung findet dann aufgrund des vorher erstellten Konzepts statt.

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Personalplanung

DeutschEnglisch
Personalplanung

human resource planning
personnel planning

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»