Finanzen

Tangible Assets

Definition:

Tangible Assets ist die englische Bezeichnung für die Bilanzposition Sachanlagen. Es handelt sich hierbei im Rechnungswesen um materielle Vermögensgegenstände, die betriebsnotwendig für die Aufrechterhaltung der Produktion und des Betriebs sind, sich im Eigentum eines Unternehmens befinden und auf Dauer im Unternehmen verbleiben.

Im Vergleich zum Umlaufvermögen lassen sich Tangible Assets nicht einfach liquidieren und sind damit langfristig im Unternehmen gebunden.

Sachanlagen sind in der Bilanz auf der Aktivseite zu finden und dabei nach ihrer Wiederverkäuflichkeit sortiert. Dabei steht die am einfachsten zu veräußernde Position an oberster Stelle.

Beispiele hierfür sind:

  • Grundstücke
  • Bürogebäude
  • Fahrzeuge
  • Technische Anlagen und Maschinen
  • Anlagen im Bau
  • Anzahlungen auf Anlagen

 

© Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»