Finanzen

Underwriting

Definition:

Underwriting bezeichnet die aktive Beteiligung von Banken an einer Emission. Einhergehend damit ist die Verpflichtung, einen bestimmten Teil, der zur Zeichnung angebotenen Papiere selbst zu übernehmen, falls beim Publikum die volle Unterbringung nicht gelingt.
Die Konsortialmitglieder verpflichten sich also gegenüber dem Emittenten, einen bestimmten Betrag bzw. Quote zu einem bestimmten Preis zu übernehmen und zu platzieren.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»