E-Business

Weihnachtsgeschenke: Ein Drittel der Deutschen verschenkt Computerspiele

Die beliebtesten Präsente aus dem Bereich der digitalen Medien sind Computer- und Videospiele, die ein Drittel (33 Prozent) der Befragten verschenken. Gut ein Viertel (28 Prozent) verschenkt Gutscheine oder Guthaben für Online-Shops, in denen die Beschenkten entweder reale Produkte, Dienstleistungen oder digitale Medien wie Musik, Filme oder E-Books kaufen können. Dicht dahinter folgen mit 27 Prozent Guthaben für Prepaidkarten von Smartphones oder Handys. 19 Prozent verschenken Musik-CDs, 17 Prozent Filme, TV-Serien oder andere Videos auf DVD bzw. Blu-ray und 13 Prozent Hörbuch-CDs.

Weihnachtsgeschenke zeigen verändertes Konsumverhalten

„Weihnachtsgeschenke spiegeln das veränderte Konsumverhalten der Verbraucher wider“, sagt Tobias Arns, E-Commerce-Experte des BITKOM. Das betreffe den generellen Trend zum Online-Shopping und die stärkere Nutzung digitaler Medien, die als Downloads zunehmend online gekauft oder direkt im Internet abgespielt werden. So lag bei der entsprechenden BITKOM-Umfrage im Jahr 2011 die Musik-CD mit einem Anteil von 26 Prozent noch an der Spitze des Rankings und verlor seitdem 7 Prozentpunkte. 23 Prozent der befragten Bundesbürger verschenkten vor drei Jahren Filme oder Fernsehserien auf DVD bzw. Blu-ray und verloren 6 Punkte. Dagegen stieg der Anteil derjenigen, die Computer- und Videospiele verschenken, von 23 Prozent auf heute 33 Prozent. Den größten Zuwachs erzielten Gutscheine für Online-Shops von lediglich 10 Prozent im Jahr 2011 auf aktuell 28 Prozent. Auch Hörbücher konnten ihren Anteil von damals 7 Prozent nahezu verdoppeln.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!

Die von Ihnen erstellten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unsere Redaktion. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.