Studie

Status quo und Herausforderungen im Digitalmarketing des Mittelstands

Von Onpulson Redaktion
Am

Social-Media-Marketing (SMM) ist in deutschen Unternehmen angekommen. Laut der qualitativen Entscheider-Studie von Kontor Digital Media nutzen 67 Prozent der mittelständischen Unternehmen soziale Medien für die Umsetzung ihrer Onlinestrategie. Damit sind Facebook, YouTube, Twitter und Co. nach Suchmaschinenmarketing die bedeutendsten Werbekanäle für den Mittelstand.

Acht von zehn Befragten bezeichnen sich zudem als praxiserfahren im Bereich Social Media. Trotz der Vielfalt an Social-Media-Kanälen nutzt die überwiegende Mehrheit der Unternehmen ausschließlich Facebook.

Mit SMM verfolgen die Unternehmen zwei Ziele gleichermaßen: die effiziente Zielgruppenansprache und die Emotionalisierung der Marke (je 96 Prozent). Auch Markenbekanntheit, Kundenbindung und Traffic-Erhöhung (je 92 Prozent) sollen erreicht werden. Unmittelbare Verkaufssteigerung und Mitarbeiterrekrutierung sind mit 40 beziehungsweise 27 Prozent nur untergeordnete Ziele. Angesichts des starken Engagements von Unternehmen im Bereich SMM ist es allerdings verwunderlich, dass noch ein Drittel der Unternehmen keine Strategie dafür hat.

Infografik zum Status quo und den Herausforderungen im Digitalmarketing

 

graphik infographik

 

 

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.