Budgetplanung

Jeder zweite Marketer will YouTube testen

Von Onpulson Redaktion
Am

Mit Testbudgets jeden beliebigen Marketingkanal mal ausprobieren, das ist ein Traum vieler Marketingverantwortlicher. In welche Kanäle sie 2016 zusätzliches Test-Budget investieren würden, haben sie der Hamburger Agentur eprofessional in einer Umfrage ermittelt. Ganz vorn dabei: YouTube.

Jeder Zweite würde hier gern mit Kampagnen experimentieren. Auf Platz zwei der beliebtesten Testfelder liegt die Fotocommunity Instagram (37 Prozent), gefolgt vom Online-Händler Amazon (35 Prozent). Beide Kanäle haben 2015 ganz neue Werbeformate auf den Markt gebracht. Ebenfalls ganz oben auf der Agenda der Digitalexperten steht das Facebook-Werbenetzwerk Atlas. Jeder Dritte würde gern die neuen Targeting-Optionen und Anzeigenformate des außerhalb von Facebook werbenden Netzwerks für Marketing- und Vertriebskampagnen ausprobieren.

Top-10-Kanäle für Testbudget 2016

  • YouTube (51 Prozent)
  • Instagram (37 Prozent)
  • Amazon (35 Prozent)
  • ATLAS Ad Server Plattform von Facebook (31 Prozent)
  • Whatsapp (30 Prozent)
  • Deutsche E-Commerce-Plattformen (22 Prozent)
  • Pinterest (21 Prozent)
  • Snapchat (18 Prozent)
  • Twitter (15 Prozent)
  • Vine (5 Prozent)

 

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.