Abgesichert sein

LKW Versicherung – Sichern Sie die Fahrzeuge Ihrer Firma gut ab

Von Onpulson Redaktion
Am

In Deutschland ist eine LKW Versicherung, genauso wie eine KFZ Versicherung, gesetzlich vorgeschrieben und daher für Sie als Unternehmer unausweichlich. Ohne eine LKW Versicherung darf ein LKW nicht am Straßenverkehr teilnehmen. Daher ist es wichtig zu wissen, wie die Prämien kalkuliert werden und wie man den günstigsten Tarif findet. Darüber gibt Ihnen dieser Artikel Aufschluss.

In Deutschland sind LKW- und KFZ-Versicherungen gesetzlich vorgeschrieben. Foto: 2mmedia/Depositphoto.com

Wie werden die Prämien der LKW Versicherung berechnet?

Die Prämie einer LKW Versicherung wird nach Typklasse und nach Leistung des LKWs berechnet. Außerdem hängt diese von der Art der Nutzung des LKWs ab. So unterscheidet sich die Prämie danach, ob das Lastkraftfahrzeug nur im Nah- oder auch im Fernverkehr eingesetzt wird und ob Fahrten im Ausland bzw. Gefahrguttransporte durchgeführt werden.

Wie findet man die günstigste LKW Versicherung?

Da viele Versicherer LKWs nur bis 3,5 Tonnen absichern, ist es sinnvoll sich an einen versicherungsungebundenen Makler für LKW Versicherung zu wenden. Dieser kann Ihnen auch bei Fahrzeugen mit einem Gewicht über 3,5 Tonnen weiterhelfen und die Versicherer aussuchen, die auch bei LKWs bis zu 7,5 Tonnen noch einen Versicherungsschutz anbieten. Zudem können Versicherungsmakler mithilfe von Vergleichsrechnern das beste Angebot unter allen Anbietern suchen. Da ein Versicherungsmakler alle Versicherer anbietet, kann er Ihre Bedürfnisse genau mit den Konditionen der Anbieter vergleichen und die Versicherung mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis für Sie wählen. Auch kann er Ihnen ein Leistungspaket schnüren, das z.B. zusätzlich eine Kasko-Versicherung beinhaltet, was in Anbetracht der hohen Preise für LKWs auf jeden Fall zu empfehlen ist.

Was ist eine Flottenversicherung?

Mit einer Flottenversicherung sichern Sie den gesamten Fuhrpark Ihres Unternehmens ab. Dies hat den Vorteil, dass Sie nicht jedes Fahrzeug einzeln versichern müssen und auch alle Ihre Mitarbeiter eingeschlossen sind und die Fahrzeuge fahren dürfen. Bei der Flottenversicherung wird zwischen Haftpflicht, Teil- und Vollkaskoversicherung unterschieden. So können Sie die Flottenversicherung ganz nach Ihren Wünschen abschließen. Auch können bei einer Flottenversicherung noch weitere Zusatzleistungen integriert werden. Gerade bei teuren Leasingfahrzeugen lohnt sich z.B. eine GAP-Deckung, die den Differenzwert von Wiederbeschaffungs- und Abrechnungswert abdeckt. Oder Sie schließen eine BBB-Deckung mit ein, die Sie vor den Kosten von Brems-, Bruch- und Betriebsschäden schützt. So ist der Fuhrpark Ihres Unternehmens optimal abgesichert.

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.