Marketing & Vertrieb

Porsche prüft Formel-1-Einstieg

Von Onpulson Redaktion
Am

Der Wolfsburger Autokonzern Volkswagen will einem Medienbericht zufolge sein Motorsport-Engagement grundlegend neuordnen. Die Marke Volkswagen prüfe einen Start in der US-Rennserie Nascar sowie beim World Rally Championship (WRC), berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD) unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Ernst zu nehmende Pläne gebe es auch für einen Formel-1-Einsatz von Porsche oder Audi. Die Wolfsburger streben eine schnelle Entscheidung an: „Es wird Zeit, dass wir eine Lösung finden“, so ein Konzerninsider zur FTD. Nach Informationen der Zeitung kommt Anfang November der VW-Vorstand mit Motorsportdirektor Kris Nissen zusammen, um über die Aktivitäten zu beraten.

Die Neuausrichtung des Motorsports sei vor allem durch die Integration der Marke Porsche nötig geworden. Porsche-Chef Matthias Müller hatte kritisiert, dass beim legendären 24-Stunden-Rennen in Le Mans Porsche Privatteams gegen die Rennwagen von Audi antreten. „Wir wollen uns aber nicht gegenseitig Konkurrenz machen“, sagte Müller erst letzte Woche am Rande des Automobilsalons in Paris. „Wir müssen deshalb darüber diskutieren, ob es nicht sinnvoller ist, wenn eine der beiden Marken in Le Mans startet und die andere in der Formel1.“ Eine Entscheidung soll in den nächsten Monaten getroffen werden.

(BörseGo)

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.