Digitalisierung

Chinesischer Facebook-Konkurrent Oak Pacific Interactive wagt den Börsengang

Von Onpulson Redaktion
Am

Der chinesische Internetdienstleister Oak Pacific Interactive sieht einen Börsengang in den Vereinigten Staaten vor. Start soll 2011 sein.

Der chinesische Internetdienstleister Oak Pacific Interactive plant einen IPO in den USA durchzuführen, wie mit der Sache vertraute Personen berichteten. Die Erstnotiz der Aktien ist für das erste Halbjahr 2011 geplant. Begleitet werden soll der Börsengang von der Credit Suisse und der Deutschen Bank. Zum angestrebten Emissionserlös lagen keine Angaben vor. Oak Pacific Interactive bietet Networkingseiten im chinesischen Internet an. Westliche Anbieter wie Facebook oder Twitter sind für den chinesischen Markt gesperrt.

(BörseG0)

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.