Ab wann rechnet es sich auf Kaffee-Kapselautomaten zu setzen?
Ratgeber zum Thema Kaffee im Büro

Ab wann rechnet es sich auf Kaffee-Kapselautomaten zu setzen?

Von Onpulson Redaktion
Am

Die Filterkaffeemaschine stirbt in deutschen Haushalten allmählich aus. Immer mehr Menschen setzen auf praktische Kapsel- oder Padmaschinen, um sich einen Kaffee zu zubereiten. Bei dem mittlerweile sehr großen Angebot an Kapsel- und Padmaschinen fällt die Auswahl nicht leicht.

Deutschland, Land der Kaffeetrinker: Jeder Deutsche konsumiert jährlich laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen im Durchschnitt 4,2 Kilogramm Kaffee und gibt dafür knapp 41 Euro aus. ©lcristovao/Depositphotos.com

Denn der Kaffeegenuss ist nicht immer gleich teuer. So schlagen unterschiedliche Markennamen mit unterschiedlichen Preisen zu Buche. Durch den wachsenden Markt des Kaffeeangebots bei Discountern und Supermärkten lässt sich sowohl eine Kapsel- und Padmaschine als Kaffee-Kapseln und Kaffee-Pads zu einem sehr erschwinglichen Preis einkaufen. Klar ist, dass Filterkaffee die günstigste Variante ist, um in den Genuss eines Kaffees zu kommen. Allerdings geht der Trend vor allem bei jungen Menschen klar zum Kaffeeautomaten. Denn nicht nur die Auswahl der Geschmacksrichtungen ist größer, sondern es kann auch jede einzelne Tasse Kaffee extra aufgebrüht werden. Somit gelangen Kaffeetrinker immer in den Genuss eines frischen und leckeren heißen Kaffees. Doch fragen sich viele leidenschaftliche Kaffeetrinker, ab wann es sich wirtschaftlich lohnt auf einen Kaffeeautomat zu setzen und wie viel teurer eine Tasse aus einem Kaffeeautomat im Vergleich zum einem Filterkaffee ist. All diese Fragen und noch viele anderen Mythen rund um den Hype der Kaffeeautomaten haben wir im Folgenden für Sie geklärt.

Günstige Nespresso Kapseln von Gourmesso

Nespresso Kaffee-Kapseln zählen zu einer der aromatischsten neumodernen Kaffeesorten. Dies schlägt sich auch im Preis nieder. Denn eine Tasse Kaffee aus Nespresso Kaffee-Kapseln kostet weit über 35 Cent. Im Vergleich dazu kostet eine Tasse Filterkaffee lediglich rund 10 Cent. Nicht nur der Geschmack schlägt sich im Preis nieder, sondern auch Marketing, Verpackung, eigene Nespresso-Geschäfte und immer wieder neue Geschmacksexperimente. So zahlen Kunden einer Nespresso Kaffeemaschine in der Regel am meisten für eine Tasse Kaffee. Allerdings geht dies auch wesentlich günstiger, ohne Abstriche beim Geschmack zu machen. So setzen immer Kaffeetrinker auf Nespresso Kapseln von Gourmesso, die eine gute Alternative zum Markenhersteller darstellen. Hier können sich Ersparnisse von bis zu 40 % ergeben. Alles was für die Kaffee-Kapseln von Gourmesso benötigt wird ist eine Nespresso kompatible Kaffeemaschine. Mit dem Verzehr der Gourmesso Kaffee-Kapseln lässt sich auch etwas für die Umwelt tun. Denn alle Produkte des Alternativproduzenten stehen im Fokus von Nachhaltigkeit und werden unter sehr strengen Bedingungen fair gehandelt und umweltschonend hergestellt.

Guter Geschmack kostet mehr

Während Filterkaffee keinen besonders vielschichtigen Geschmack beim Kaffeegenuss darstellt, schaffen Kaffee-Kapseln und Kaffee-Pads dort für mehr Facetten zu sorgen. Senseo Pad Systeme und Tassimo Kaffeesysteme arbeiten bei der Zubereitung meistens mit einem sehr geringen Druck, so dass sich der Kaffeegeschmack nicht vollends entfalten kann. Anders dagegen sind die Nespresso Kaffeesorten, die es durch die Kapseln schaffen für mehr Geschmack zu sorgen. Deshalb greifen die meisten Kaffeetrinker, die einen Kaffeeautomat bevorzugen, zu einer Nespresso-Kaffeemaschine. Bessere Qualität zahlt sich hier aus.

Beim Kaffeegenuss auf die Umwelt achten

Die kleinen Kaffee-Kapseln und Kaffee-Paps produzieren in der Herstellung eine Menge Müll. Deshalb sollte man darauf achten nur Produkte mit umweltschonenden Verpackungen und einem nachhaltigen Anbau zu kaufen. So lässt sich die Umwelt schonen. Denn die wenigsten Menschen achten darauf bei jeder Tasse Kaffee den Kunststoff- und Aluminium-Abfall richtig zu trennen. Deshalb sollte man besonders auf Hersteller wie Gourmesso achten, die mit einer sehr umweltverträglichen Alternative aufwarten können.

Kaffeeautomaten amortisieren sich nach wenigen Jahren

Besonders Viel-Kaffeetrinker können beherzt nach einem Kaffeeautomat greifen. Die Kosten eines Kaffeeautomats übersteigen oftmals den Preis einer konventionellen Filtermaschine, allerdings amortisieren sich die Kosten schon nach nur einem Jahr. Die anfänglichen Mehrinvestitionen zahlen sich schon deshalb aus, weil man jede Tasse Kaffee einzeln aufbrühen kann und somit immer in den Genuss eines frischen Kaffees kommt.

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.