E-Business

Cloud Computing wird Thema auf CeBIT sein

Von Onpulson Redaktion
Am

Weg von gekaufter Hard- und Software, hin zu nutzenorientierter Abrechnung, so genanntes Cloud Computing ist auf dem Vormarsch. Der stärkste Treiber dieser Entwicklung, ist der private Nutzer, so die ersten Ergebnisse einer Studie, die das Beratungsunternehmen Deloitte heute am ersten Tag der CeBIT-PREVIEW in München vorstellte.

Vor allem junge Nutzer kleben Fotos nicht mehr in Alben oder stellen Videos ins Regal, sondern ins Netz. Arbeiten aus und mit der Datenwolke ist das Schwerpunktthema der CeBIT (1. – 5. März). Auf dem größten Presse-Event vor der CeBIT stellen bekannte Aussteller wie ASUS, DELL, BenQ, Symantec, Deutsche Telekom & Co erstmals neueste Notebooks, Tablets, Hard- und Softwarelösungen und Netzwerkdienste vor.

Mehr als die Hälfte der befragten deutschen Unternehmen steht dem Cloud Computing noch skeptisch gegenüber. Größte Zurückhaltung herrscht beim Thema Risiko. Wer von einer eigenen IT-Infrastruktur umrüstet auf externes Datenmanagement hat Angst vor dem Verlust der Kontrolle über die eigenen Daten. Erste, heute auf der CeBIT-PREVIEW vorgestellten Ergebnisse der Deloitte-Studie belegen allerdings, dass mehr als die Hälfte der Befragten Unternehmen die geplanten Ziele wie größere Flexibilität, Kostenreduzierung oder Vermeidung größerer Investitionen nicht – wie geplant –  erreicht haben.

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.