Lorem ipsum dolor sit.
Wirtschaft & Politik

UBS und Deutsche Bank planen Anleihe auf US-Gewerbeimmobilien

Von Onpulson Redaktion
Am

Nach einem Bericht der Wirtschaftszeitung "Handelsblatt", will die UBS gemeinsam mit der Deutschen Bank wieder in das Geschäft mit Wertpapieren auf Immobilien einsteigen. Beide Banken planen nach einem Bericht der Zeitung eine milliardenschwere Verbriefung im Volumen von 2,2 Milliarden Dollar.

Diese sind mit Krediten aus US-Gewerbeimmobilien unterlegt. Weder die UBS noch die Deutsche Bank wollten zu dem Artikel Stellung nehmen. Derzeit führen die Deutsche Bank und die UBS Gespräche mit möglichen Investoren, hieß es von Insidern. Dabei soll überprüft werden in wie weit Investoren bereit sind sich in den Verbriefungen zu engagieren, die mit Gewerbeimmobilien besichert sind. Sollte der Deal klappen, wäre es die größte Emission seit Juni 2008, so das „Handelsblatt“. Geht das Projekt gut über die Bühne dürften anderer Institute ähnliche Produkte auf den Markt bringen. Auch die US-Bank JP Morgan plant ähnliche Wertpapiere im Milliardenvolumen zu emittieren.

(BörseGo)

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.