Wirtschaft & Politik

Japan mahnt WTO zur Regeleinhaltung

Von Onpulson Redaktion
Am

Japan hat die Mitglieder der Welthandelsorganisation (WTO) darum gebeten, keine zu restriktiven Maßnahmen gegen die Einfuhren japanischer Agrarprodukte zu verhängen. Mehr und mehr Länder stoppen derzeit aus Sorge vor erhöhter Radioaktivität die Importe japanischer Lebensmittel und Agrarprodukte oder belegen diese mit hohen Restriktionen.

Japan wendet dagegen ein, dass Exporte japanischer Agrarprodukte bereits in Japan auf Radioaktivität untersucht worden seien. Daher verlassen das Land nur Produkte, bei welchen keine Radioaktivität festgestellt wurde. Zudem darf laut den Regeln der WTO nicht auf Verdacht ein Importstopp von Produkten verhängt werden, sondern nur auf wissenschaftlicher Grundlage.

(BörseGo)

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.