Deutsche Solarförderung wird nicht gekürzt
Wirtschaft & Politik

Deutsche Solarförderung wird nicht gekürzt

Von Onpulson Redaktion
Am

Berichten der Printausgabe der Financial Times Deutschland am Donnerstag zufolge, wird die deutsche Bundesregierung die Kürzung der Solarförderung zum 1. Juli nicht vornehmen. Deutschland ist weltweit der wichtigste Markt für die Solarindustrie.

Der Grund für den Aufschub liegt darin, dass von März bis Mai 2011 nur wenige Solar-Anlagen neu gebaut und angemeldet wurden. Demnach wurden 700 Megawatt installiert. Extrapoliert für das Jahr 2011 wären dies etwa 2.800 Megawatt. Die Bundesregierung hat im Erneuerbaren-Energien-Gesetz einen Zielwert von 3.500 Megawatt festgelegt. Daher wird es vorerst keine Kürzungen geben. Noch im Jahr 2010 wurden Solarmodule mit einer Kapazität mit über 7000 Megawatt errichtet. „Es wird keine Absenkung der Vergütung zum 1. Juli geben“, so Katherina Reiche, die Parlamentarische Staatssekretärin im Umweltministerium. Die Bundesnetzagentur hat bisher keine Stellung zu diesen Neuigkeiten bezogen.

(BörseGo)

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.