China wünscht sich Lösung für Griechenland zur Finanzmarktstabilität
Wirtschaft & Politik

China wünscht sich Lösung für Griechenland zur Finanzmarktstabilität

Von Onpulson Redaktion
Am

Die chinesische Vize-Außenministerin Fu Ying hat sich am Freitag gegenüber der chinesischen Presse im Vorfeld des Europa-Besuchs von Ministerpräsident Wen Jiabao zur Griechenland-Thematik geäußert - so die Nachrichtenagentur Dow Jones. Demnach betrachte man eine Lösung der Griechenland-Krise als zentral für die globale Finanzmarktstabilität und auch die chinesischen Interessen.

Die chinesische Regierung habe bereits den Ankauf europäischer Schuldtitel vorgenommen und werde dies auch weiterhin tun, so die Aussage. China hat sich auch in Griechenland engagiert. Die Höhe des Umfangs des Engagements ist jedoch nicht bekannt. China verfügte nach Informationen der chinesischen Zentralbank Ende März 2011 über Währungsreserven von rund 3.000 Milliarden US-Dollar.

(BörseGo)

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.