Wirtschaft & Politik

Düstere Stimmung in der Bevölkerung wegen Euro-Krise

Von Onpulson Redaktion
Am

Die Euro-Krise lässt die Deutschen wieder düster in die Zukunft schauen. In einer Umfrage für das Hamburger Magazin stern und den Fernsehsender RTL gaben 47 Prozent der Befragten an, sie glaubten, dass sich die wirtschaftliche Lage verschlechtern wird.

Damit stieg die Zahl der Pessimistin im Vergleich zur Vorwoche um sieben Punkte an. Nur noch 19 Prozent der Bürger sehen die Entwicklung optimistisch. In der Woche zuvor waren es 26 Prozent. Forsa-Chef Manfred Güllner sagte dem stern, die Menschen sorgten sich vor allem um die Stabilität des Euros. Güllner: „Viele, besonders die Älteren, fürchten um ihre mühsam erarbeiteten Ersparnisse. Die D-Mark galt ihnen noch als ein Garant der Stabilität.“ Auch die Finanznot von Städten und Kommen beunruhige die Bürger.

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.