US-Wettbewerbshüter prüfen Googles Geschäftsgebaren
Digitalisierung

US-Wettbewerbshüter prüfen Googles Geschäftsgebaren

Von Onpulson Redaktion
Am

Einem Bericht des Wall Street Journal am Donnerstag zufolge, prüfen die US-Wettbewerbshüter derzeit Googles Geschäftsgebaren. Die Mitarbeiter der Handelsbehörde FTC untersuchen demnach, ob der Internetriese bei den Suchergebnissen der Suchmaschine die eigenen Angebote bevorzugt und Informationen anderer Suchmaschinen verwendet.

Google macht mit diesem Geschäftsfeld Milliardengewinne. Außer Microsofts Suchmaschine Bing gibt es derzeit keine wichtige Konkurrenz. Etwa 60 Prozent der Internet-Suchanfragen in den USA läuft über Google, in Teilen Europas sind es bis zu 90 Prozent.

Neben der Internet-Suche hat auch das Handy-Betriebssystem Android Interesse geweckt. Hier wird analysiert, ob Google versucht, die Hersteller von Android-Smartphones von einer Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen abzuhalten. Google hat die Vorwürfe als haltlos bezeichnet. Die EU-Kommission untersucht Googles Geschäftsgebaren aus ähnlichen Gründen wie die US-Handelsbehörde FTC bereits seit Ende des letzten Jahres.

(BörseGo)

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.