E-Business

Jeder fünfte Onliner bezieht Filme aus dem Netz

Von Onpulson Redaktion
Am

Insgesamt 19 Prozent aller Internetnutzer beziehen legal Videos oder Filme aus dem Web. Am häufigsten werden kostenlose Streaming-Dienste wie YouTube oder Mediatheken genutzt (16 Prozent), gefolgt von Bezahlangeboten zum Ausleihen von Filmen sowie kostenpflichtigen Film-Downloads (jeweils 4 Prozent).

Das geht aus einer aktuellen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM hervor. Bei der Umfrage waren Mehrfachnennungen möglich. Damit ist die Videonutzung noch nicht so verbreitet wie der Musikkonsum übers Internet. Zum Vergleich: Knapp jeder zweite Internetnutzer (47 Prozent) nutzt kostenfreie oder kostenpflichtige legale Musikangebote. BITKOM sieht hohes Wachstumspotenzial auch im Online-Filmbereich. „Mit immer schnelleren Internetzugängen ist nicht nur der Download von Videoclips problemlos möglich, sondern auch von kompletten Spielfilmen“, erklärt BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. „Innovative Streaming- und Verleihangebote machen stationären Videotheken zunehmend Konkurrenz.“ „Streaming“ bedeutet, dass die Dateien nicht dauerhaft auf dem PC des Nutzers gespeichert, sondern via Internet nur dort abgespielt werden.

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.