Jeder kann Teil des Erfolges sein: Virtual World Game
Dezentrale digitale Netzwerke

Jeder kann Teil des Erfolges sein: Virtual World Game

Am

Weltweit wird aktuell mit dem Hintergrund des sagenhaften digitalen Hypes die Zukunft der Finanzsektor erforscht. Dezentrale digitale Netzwerke, welche unter dem Begriff "DeFi" zusammengefasst werden, versprechen ein transparenteres und vor allem effizienteres Finanzsystem. Dabei steht "DeFi" für "Dezentralized Finance" und baut auf der Datenbanktechnik Blockchain auf.

Ein essenzieller Bestandteil sind bei „DeFi“ automatisch ablaufende Verträge, sogenannte „Smart Contracts“. Das Ziel ist ein dezentralisiertes System, das ohne Intermediäre auskommt. Bei sogenannten DeFi-Anwendungen übernimmt diese Aufgabe das Netzwerk an Teilnehmern, welches sich nach den „Spielregeln“ im Protokoll richtet. In aller Regel handelt es sich dabei um ein Blockchain-Protokoll, das eine dezentrale Organisation durch sogenannte Smart Contracts ermöglicht. Smart Contracts sind digitale Verträge, die in Programmcode eingebettet sind und somit menschliche oder manuelle Transaktionen ersetzen können.

Diese dezentralen Applikationen, abgekürzt dApps genannt, ermöglichen im Finanzsektor die gleichen Dienstleistungen darzustellen, wie wir sie von klassischen Finanzintermediären gewohnt sind. Das kann insbesondere der Handel von Wertpapieren oder die Vergabe und Inanspruchnahme von Krediten sein. Die meisten DeFi-Anwendungen basieren zurzeit auf der bekanntesten Smart-Contract-Plattform Ethereum. Damit sich ein solch dezentrales Ökosystem selbst steuern kann, kommen Token zum Einsatz. Über diese Token kann man Netzwerkentscheidungen koordinieren sowie Anreize zum Betreiben der dezentralen Dienstleistung setzen.

Token kommen zum Einsatz

DeFi-Protokolle haben eines gemeinsam: Ihr Haupt-Anwendungsfall baut auf dem Lending und Borrowing, dem Leihen und Verleihen, auf. Konkret werden Token verliehen, für die man im Gegenzug Gewinne bekommt. Anstatt ein Geschäft nach herkömmlicher Art zu tätigen, wickelt das Netzwerk selbst auf Grundlage des dezentralen Kreditprotokolls die Geschäfte ab.

Der Standardfall sieht dabei so aus, dass man Token, welche man besitzt, zur Vergabe „einloggt“. Damit ist gemeint, dass man seine Token für andere Teilnehmer zur Verfügung stellt. Im Gegenzug erhält man Gewinne auf seine ausgeliehenen Token.

Im Gegensatz zu zentralisierten Crypto-Tausch-Plattformen haben dezentrale Tausch-Börsen, sogenannte DEX niemals Zugriff auf die Vermögenswerte der Händler, da es keine zentrale Instanz gibt, welche gehackt werden oder deren Kurse manipuliert werden können, sind die virtuellen Werte besonders sicher. Wie jeder neue Markt bietet auch die „Dezentralized Finance“ besondere Möglichkeiten in diesem Sektor.

„Lydian World“ bietet viele Möglichkeiten

Hierzu wird die letzte Entwicklung „Lydian World“ in Kürze vorgestellt als eine komplett dezentrale Tausch-Börse, aber auch als Spiel, mit vielen Möglichkeiten für die Teilnehmer. Dezentrale Spiele werden eine wichtige Rolle in der Zukunft einnehmen, sowie auch Facebooks CEO Mark Zuckerberg es entwickeln will, um die Zukunft der „Metaverse“ voranzutreiben. Dazu zählt auch „LydianWorld“ als eine NFT-Market-Place ähnlich „opensea“, welches in nur 30 Tagen mit Axie-Infinity Revenue-Zahlen von 190 Millionen US-Dollar überraschte.

„Lydian-World“ wird mit noch mehr technologischen Möglichkeiten ihr Premium-Spiel in den kommenden Tagen als NFT-Marketplace/Tauschplattform aufnehmen, bei der Belohnungen mittels Cryptocurrency möglich sind – dies im Besonderen, um auf dem Blockchain-Tech-Sektor führend zu sein.

Festzuhalten ist, dass diese neuen Technologien bereits jetzt ein gigantischer Milliarden-Sektor sind. Als Beispiele dafür ist die die Spiele-Industrie zu nennen, dazu zählen Dezentrale-Tausch-Plattformen wie unter anderem PancakeSwap (welche mit 15 Milliarden US-Dollar in kürzester Zeit kapitalisiert wurde). Diese Erwartungen gehen auch mit „Lydian World“ als virtuelle dezentrale Plattform einher.

Josip Heit, Chef der GSB.

Josip Heit, Chef der GSB, erklärt hierzu, es wird auf viele Anwendungen von verschiedenen Blockchain-Technologie Ökosystems zugegriffen – hierbei wird der Belohnungsprozess des Spieles über verschiedene Bridges vorgenommen, zum Beispiel auf Ethereum-Blockchain, Binance-Blockchain, Polkadot-Blockchain, G999-Blockchain-Technologie und viele andere, um somit die breite Adaption und Möglichkeit der weltweiten Blockchain-Community per Swipe (tauschen) oder versa in der virtuellen Welt zu erhalten.

Mehr Informationen zu „Lydian World“

Die UNIAN (für Ukrainische Unabhängige Informationsagentur), mit Sitz in Kiew ist eine private ukrainische Nachrichtenagentur. Sie produziert und liefert politische, wirtschaftliche und finanzielle Informationen sowie einen Foto-Reportservice.

Firmenkontakt

UNIAN
Igor Welichkov
Khreshchatyk street 4

01001 Kyiv
+38 0681506980
+38 0681506980

Email
Web

Foto/Thumbnail: ©Depositphotos.com

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Themenspecial: Outsourcing