Unternehmensführung

Managementschwelle

Definition:

Managementschwelle ist ein altmodischer Begriff für einen höheren Rang innerhalb einer Organisation, über den eine bestimmte Person nicht hinauskommt. Die Managementschwelle (auch: gläserne Decke, engl. glass ceiling) ist erreicht, wenn ein Mitarbeiter, der auf eine bestimmte Stufe aufgestiegen ist, nicht mehr weiterzukommen scheint. Das kann zu Stagnation führen und dazu, dass der Mitarbeiter nicht mehr befördert wird und viele Jahre die gleiche Rolle bekleidet. Gründe können mangelnde Gelegenheiten sein, aber auch mangelnder Ehrgeiz oder mangelnde Fähigkeiten.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»