Finanzen

Aktienanleihen

Definition:

Die Aktienanleihe, auch als Equity Linked Bond bezeichnet, ist eine spezielle Anleihenvariante, die mit einem hohen Coupon ausgestattet ist und deren Preisentwicklung an die Kursentwicklung eines der Anleihe zugrunde liegenden Basiswertes gekoppelt ist. Die bei Emission einer Aktienanleihe fixierten Rahmenbedingungen enthalten u.a. den Basiswert, die Laufzeit, den zugehörigen Basispreis, die Höhe des Zinscoupons sowie den Nennwert. Liegt der Kurs des Basiswertes am Stichtag unter dem festgelegten Basispreis, erfolgt die Rückzahlung durch Lieferung einer bestimmten Anzahl von Aktien. Die Tilgung von Indexanleihen erfolgt durch Lieferung von Investmentfondsanteilen, Indexzertifikaten oder durch die Zahlung des aktuellen Indexstandes in Geld.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.