Finanzen

Börsenzulassung

Definition:

Wertpapiere sind erst dann handelbar, wenn sie zu einem bestimmten Börsensegment zugelassen werden. Die Zulassung ist an gesetzliche Bestimmungen gebunden, die u.a. fordern, dass ein Börsenprospekt erstellt wird. Die Zulassungsvoraussetzungen variieren innerhalb der einzelnen Börsensegmente.

Die Zulassung ist vom Emittenten zusammen mit einem Kreditinstitut zu beantragen. Darüber hinaus hat der Emittent nach der Zulassung bestimmte Pflichten zu erfüllen, die u.a. vorsehen, dass Zwischenberichte in regelmäßigen Abständen und so genannte ad hoc-Meldungen unverzüglich veröffentlicht werden.

© Deutsches Derivate Institut

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Börsenzulassung

DeutschEnglisch
Börsenzulassung stock exchange listing
listing
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.