Finanzen

Bundesschatzwechsel

Definition:

Ein Bundesschatzwechsel ist eine kurzfristige Schuldverschreibung der Öffentlichen Hand, die nicht vom Privatanleger, sondern nur von Banken und institutionellen Anlegern erworben werden kann.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»