Unternehmensführung

Chinesische Mauer

Definition:

Die chinesische Mauer ist eine Vorschrift, derzufolge Arbeitsabläufe innerhalb eines Wertpapierhauses so geregelt sein müssen, dass zwischen den einzelnen Abteilungen keine Informationen ausgetauscht werden können. Damit sollen verbotene Insidergeschäfte verhindert werden. (Jargon)

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.