Finanzen

Crowding-out

Definition:

Crowding-out ist die Bezeichnung für eine Verdrängungswirkung, die von einer gewaltigen staatlichen Kreditaufnahme auf den Kapitalmarkt ausgeht.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»