Finanzen

Deutsche Bundesbank

Definition:

Im Jahre 1957 wurde die Deutsche Bundesbank als Notenbank der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main gegründet. Die Hauptverwaltungen, auch Landeszentralbanken genannt, haben ihren Sitz in den einzelnen Bundesländern.
Die Organe der Deutschen Bundesbank sind:

1. Zentralbankrat
2. Bundesbankpräsident
3. Vorstände
4. Direktorium

Die Hauptaufgabe der Bundesbank ist die Regelung der Geld- und Kreditversorgung der Wirtschaft mit dem Ziel, zum einen die Währung nach außen zu sichern und ihre Kaufkraft im Inland aufrecht zu erhalten und zum anderen die allgemeine Wirtschaftspolitik der Bundesregierung zu unterstützen. Die Deutsche Bundesbank ist jedoch eine unabhängige Institution und somit nicht an staatliche Weisungen gebunden.

© Campus Verlag & Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.