Finanzen

Doppelte Buchhaltung

Definition:

Die doppelte Buchhaltung, auch als doppelte Buchführung bezeichnet, ist die in der kaufmännischen Buchführung am häufigsten angewandte Art der Finanzbuchhaltung. Von einer doppelten Buchführung wird aus drei unterschiedlichen Gründen gesprochen:

  1. Jeder Buchungssatz wird sowohl auf der Soll- als auch auf der Haben-Seite der Bilanz gebucht.
  2. Das Eigenkapital des aktuellen Jahres wird mit dem Eigenkapital des vergangenen Jahres der Bilanz verglichen.
  3. Aufwendungen und Erträge des aktuellen Jahres werden mit den Aufwendungen und Erträgen des vergangenen Jahres verglichen.

Video: Beispiel Buchungssätze

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Doppelte Buchhaltung

DeutschEnglisch
Doppelte Buchhaltung double entry bookkeeping
double-entry accounting
double-entry bookkeeping
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»