Finanzen

DVFA-Ergebnis

Definition:

Die Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Anlageberatung e. V. entwickelte eine Methode zur Berechnung des Ergebnisses je Aktie einer Aktiengesellschaft.

Um den Gewinnbegriff einer Aktie einheitlich festzulegen (damit auf diese Weise Vergleiche zwischen einzelnen Unternehmen ermöglicht werden), hat sich in der Bundesrepublik die Gewinnermittlung nach der DVFA-Formel durchgesetzt. Dabei wird vom ausgewiesenen Jahresüberschuss ausgegangen. Dieser wird von allen Sondereinflüssen, insbesondere von außerordentlichen Aufwendungen und Erträgen, bereinigt.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.