Finanzen

Feindliches Übernahmeangebot

Definition:

Das feindliche Übernahmeangebot, auch unkoordiniertes Übernahmeangebot genannt, bezeichnet die, im ersten Schritt nicht offizielle, Kaufabsicht eines Interessenten. Der Kaufinteressent versucht hierbei die Aktienmehrheit an einem Unternehmen zu bekommen, um so die Stimmenmehrheit zu erlangen.

Oftmals werden feindliche Übernahmeangebote durchgeführt, wenn eine Aktiengesellschaft an der Börse unterbewertet ist. Als Beispiel kann hier das Übernahmeangebot von Vodafone an die Mannesmann AG genannt werden, das im Jahre 2000 stattgefunden hat.

© Deutsches Derivate Institut

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Feindliches Übernahmeangebot

DeutschEnglisch
Feindliches Übernahmeangebot hostile takeover offer
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.