Finanzen

Grundsatz der Periodenabgrenzung

Definition:

Der Grundsatz der Periodenabgrenzung ist eine Rechnungslegungsmethode besonders aus dem angelsächsischen Raum, die Einnahmen und Ausgaben dann erfasst, wenn sie erzielt werden oder anfallen, unabhängig von dem Zeitpunkt, zu dem das Geld ein bzw. ausgeht. Somit ist nicht die Zahlung des Ertrags oder des Aufwands entscheidend, sondern die Zugehörigkeit zu einem bestimmten Geschäftsjahr. Diese Bilanzierungsregel ist in Deutschland in § 252 Abs. 1 Nr. 5 HGB geregelt.

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Grundsatz der Periodenabgrenzung

DeutschEnglisch
Grundsatz der Periodenabgrenzung accrual principle
matching principle
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.