Wirtschaftslexikon

Holdback

Definition: Was ist ein Holdback?

Holdback ist die Bezeichnung für einen zurückbehaltenen Teil der Vertragssumme. Es handelt sich hierbei um Gelder aus Kreditkartentransaktionen eines Kaufmanns, die von dem Betreiber von dessen Konto für eine vorher festgelegte Zeit in Reserve behalten werden, für den Fall, dass nicht alle Rechnungen anerkannt werden.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»