Finanzen

Homogenisierter Spread

Definition:

Der homogenisierte Spread eines Wertpapiers entspricht der absoluten Differenz zwischen seinem Kaufkurs (Geldkurs) und Verkaufskurs (Briefkurs) – dem absoluten Spread – umgerechnet auf ein Bezugsverhältnis von 1:1. Ein Wertpapier mit einem Spread von einem Cent und einem Bezugsverhältnis von 10:1 hat einen homogenisierten Spread von 10 Cent. Das Homogenisieren der Spreads ist wichtig, um Wertpapiere verschiedener Emittenten vergleichbar zu machen.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.