Unternehmensführung

Investitionsprojektmanagement

Definition:

Als Investitionsprojektmanagement bezeichnet man die Projektleitung bei der Schaffung neuer Produktionskapazitäten durch Aufwendung von Eigenmitteln des Unternehmens. Das Investitionsprojektmanagement betrifft häufig die Organisation von Großbaustellen oder anderer Ingenieurtätigkeiten.

Solche Investitionsvorhaben sind in der Regel groß dimensioniert und durch vielschichtige Anforderungen schwer zu leiten. Meist sorgt ein enger Terminplan für Zeitnot, zudem geht es um gewaltige Geldsummen.

Für das Investitionsprojektmanagement haben sich aus dem normalen Projektmanagement verschiedene Techniken entwickelt, darunter Methoden, mit denen die Komplexität solcher Projekte überschaubarer werden soll, sowie zur Analyse der zu erwartenden Kapitalrendite.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»