Karriere

Lohnnebenleistungen

Definition:

Lohnnebenleistungen sind Leistungen, die Angestellte zusätzlich zu ihrem Gehalt oder Lohn erhalten und die im Arbeitsvertrag festgeschrieben sind. Diese Leistungen reichen von Aktienoptionen, Firmenwagen, Spesenkonten, verbilligten Darlehen über Kranken-, Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung bis hin zu Leistungsanreizen, umfassen manchmal aber auch Mitarbeiterrabatte auf Produkte des Unternehmens, subventionierte Mahlzeiten oder die Mitgliedschaft in Clubs.

Ein Teil dieser zusätzlichen Vergütungsbestandteile ist einkommensteuerpflichtig, vor allem in den USA ist es inzwischen häufig möglich, dass Mitarbeiter begrenzt unter bestimmten Nebenleistungen wählen können (so genannte Cafeteria-Benefits), obwohl einige Nebenleistungen auch dort obligatorisch und nicht austauschbar sind. Kleinere »Bonbons«, manchmal eher zugestanden als gewährt, sind Privilegien, die den sozialen Status einer Position wirksam unterstreichen (etwa die private Nutzung eines firmeneigenen Fahrzeugs).

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Lohnnebenleistungen

DeutschEnglisch
Lohnnebenleistungen ancillary pay
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.