Gründung

Materialbedarfsplanung

Definition:

Materialbedarfsplanung ost die die Gewährleistung der Versorgung eines Betriebs mit den zur Produktion und zur Deckung des prognostizierten Kundenbedarfs benötigten Materialien. Dabei wird versucht, sowohl einen Mangel an Material, der zu einem Produktionsstillstand führen würde, als auch einen zu hohen Bestand, der unnötige Lagerhaltungskosten zur Folge haben und Kapital binden würde, zu vermeiden. Die Planung bezieht sich darüber hinaus auf Art und Qualität der Materialien. Die Materialbedarfsermittlung kann nach folgenden Vorgehensweisen durchgeführt werden:

1. Stochastische Materialbedarfsermittlung (Ermittlung anhand statistischer Daten)

2. Deterministische Materialbedarfsermittlung (Ermittlung anhand der konkreten Nachfrage)

3. Heuristische Materialbedarfsermittlung (Ermittlung anhand persönlicher Schätzung durch z. B. einen erfahrenen Mitarbeiter)

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Materialbedarfsplanung

DeutschEnglisch
Materialbedarfsplanung material requirement planning
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.