Unternehmensführung

McKinsey-7-S-Modell

Definition:

Das McKinsey-7-S-Modell ist ein Modell zur Erkennung und Nutzung der Humanressourcen in einer Organisation, um so einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen. Das 7-S-Modell wurde Anfang der achtziger Jahre von Beratern bei McKinsey entwickelt, darunter Tom Peters und Robert Waterman, und ihren akademischen Kollegen Richard Pascale und Anthony Athos.

Das Modell versucht, die Betonung auf Humanressourcen zu verlagern, weg von den traditionellen greifbaren Aspekten der Massenfertigung wie Kapital, Infrastruktur und Ausrüstung. Die 7 S stehen für:

1. Struktur
2. Strategie
3. Fähigkeiten (Skills)
4. Personal (Staff)
5. Stil
6. Systeme
7. Gemeinsame Ziele (Shared Values)

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für McKinsey-7-S-Modell

DeutschEnglisch
McKinsey-7-S-Modell McKinsey 7S model
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.