Finanzen

Outperformance-Zertifikat

Definition:

Outperformance-Zertifikate sind laufzeitbegrenzte Produkte, die in ihrem Risikoprofil dem Direktinvestment in einen Basiswert – etwa einer Aktie, einem Rohstoff oder einem Index – gleichen. Zudem verfügen Outperformance-Zertifikate über einen fest definierten Basispreis. Notiert der Basiswert am Laufzeitende des Zertifikats oberhalb dieses Basispreises, erhält der Anleger zuzüglich zum aktuellen Kurs des Basiswertes die Differenz zwischen dem aktuellen Kurs des Basiswertes und dem Basispreis multipliziert mit einem Faktor größer eins. Notiert der Basispreis am Ende der Laufzeit unterhalb des Basispreises erhält der Anleger den Basiswert.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.