Wirtschaftslexikon

Overseas Investment Commission

Definition: Was ist die Overseas Investment Commission?

Die Overseas Investment Commission ist eine unabhängige Einrichtung, die der neuseeländischen Regierung unterstellt ist und ausländische Investitionen in Neuseeland reguliert. Sie wurde 1973 eingerichtet und wird von der Reserve Bank of New Zealand finanziert.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»