Unternehmensführung

Periodisches Lagerüberprüfungssystem

Definition:

Ein periodisches Lagerüberprüfungssystem ist ein System, um Bestellungen unterschiedlicher Größe in regelmäßigen Abständen aufzugeben, damit der Bestand bis zu einem genau festgelegten oder angestrebten Level aufgefüllt wird. Bei einem periodischen Lagerüberprüfungssystem ist der Nachbestellungszeitpunkt festgelegt, aber die Nachbestellungsmenge kann in Abhängigkeit vom Bedarf variieren. Diese wird bestimmt, indem vom Ziellagerbestand die vorhandenen und bereits bestellten Bestände abgezogen werden, auch: Nachbestellung in festgelegten Zeitabständen.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.