Marketing & Vertrieb

Produkteliminierung

Definition:

Produkteliminierung ist eine marketingpolitische Entscheidung, bei der ein Produkt oder eine Dienstleistung aus der Angebotspalette eines Unternehmens vom Markt genommen wird. Wird ein Produkt eliminiert, befindet es sich entweder am Ende des Produktlebenszyklus – sprich in der Reife- oder Sättigungsphase – oder es handelt sich dabei um einen Flop, der keine Akzeptanz bei den Konsumenten findet. Dies geschah beispielsweise mit dem Überschall-Verkehrsflugzeug Concorde. Im Jahr 2000 stürzte eine Maschine in der Nähe von Paris ab – die Passagiere blieben die darauf folgenden Jahre aus Angst vor Sicherheitsmängeln aus, so dass die Gesellschafter British Airways/Air France beschlossen, das Produkt Concorde zu eliminieren.

Aber auch aus Imagegründen kann es passieren, dass Produkte aus einem Programm herausgenommen werden. So kam es vor, dass eine deutsche TV-Sendung abgesetzt wurde, weil der Gastgeber der Show wegen sexuellen Missbrauchs vor Gericht stand.

Bevor ein Produkt jedoch aussondiert wird, sollte die Unternehmensleitung mit verschieden Management-Tools prüfen, inwiefern eine solche gerechtfertigt ist. Folgende Werkzeuge stehen für diese Entscheidung zur Verfügung:

  1. Produktlebenszyklus-Analyse
  2. ABC-Analyse
  3. ROI-Analyse
  4. Deckungsbeitrags-Analyse

Auch sollte geprüft werden, inwiefern alle Maßnahmen zur Produkterhaltung ergriffen wurden. Hierzu gilt es insbesondere folgende Fragen zu beantworten:

  1. Kann ich mit gezielten Marketinaktivitäten (Werbung, Niedrigpreispolitik) die Nachfrage nochmals erhöhen?
  2. Habe ich alle Möglichkeiten der Produkterneuerung-und verbesserung ausgeschöpft?

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Produkteliminierung

DeutschEnglisch
Produkteliminierung product elimination
product deletion
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»