Unternehmensführung

Sozial-Audit

Definition:

Sozial-Audit ist ein Verfahren zur Bewertung, Berichterstellung über und Steigerung von Unternehmensleistung und -verhalten sowie zur Messung ihrer Wirkung auf die Gesellschaft. Der Sozial-Audit kann eingesetzt werden, um ein Maß für die soziale Verantwortung eines Unternehmens zu erstellen. Er berücksichtigt sowohl alle betriebsinternen Verhaltensrichtlinien als auch die Vorstellungen aller Stakeholder und stützt sich auf Best-Practice- Faktoren des Total-Quality-Management sowie der Human- Resources-Entwicklung. Wie bei einer Innenrevision verlangt ein Sozial-Audit vom Unternehmen, die Leistungsziele klar zu definieren, die Stakeholder zu identifizieren und festzulegen, auf welche Weise Leistung gemessen werden soll.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.