Unternehmensführung

Stewart, Thomas

Definition:

(geb. 1948) US-amerikanischer Publizist. Einer der Anführer der Wissensmanagement- Debatte, der in seinem Buch Intellectual Capital: the new wealth of organizations (1997, auf Deutsch unter dem Titel Der vierte Produktionsfaktor: Wachstum und Wettbewerbsvorteile durch Wissensmanagement erschienen) die Unternehmen dazu ermutigt, ihr ungenutztes Wissen zu verwerten.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»