Personal

Ungerechtfertigte Entlassung

Definition:

Eine ungerechtfertigte Entlassung ist die Entlassung eines Arbeitnehmers, bei der das Verhalten des Arbeitgebers gegen das K├╝ndigungsschutzgesetz verst├Â├čt. Dieses Gesetz hat G├╝ltigkeit f├╝r Arbeitnehmer in einem Betrieb mit mehr als f├╝nf Besch├Ąftigten, sofern das Arbeitsverh├Ąltnis seit mindestens sechs Monaten besteht.

Ungerechtfertigt ist eine K├╝ndigung insbesondere, wenn sie nicht auf Gr├╝nden beruht, die in der Person oder im Verhalten des Arbeitnehmers liegen. Oder auch dann, wenn keine betrieblichen K├╝ndigungsgr├╝nde bestehen und in Unternehmen mit einem Betriebsrat au├čerdem, wenn dieser vor der K├╝ndigung nicht angeh├Ârt wurde. Ein Arbeitnehmer, der eine ungerechtfertigte K├╝ndigung vermutet, kann Einspruch beim Betriebsrat erheben oder auch eine Klage beim Arbeitsgericht einreichen. Gibt das Gericht der Klage statt, wird es eine Weiterbesch├Ąftigungs- oder Wiedereinstellungsverf├╝gung erlassen oder eine Entsch├Ądigungszahlung anordnen.

Bis zum endg├╝ltigen Abschluss des K├╝ndigungsschutzprozesses hat der Arbeitnehmer in der Regel einen Anspruch auf die Weiterbesch├Ąftigung im Betrieb. F├╝r bestimmte Personengruppen (wie z. B. Frauen im Mutterschutz oder im Erziehungsurlaub sowie bei Schwerbehinderten) gilt ein besonderer K├╝ndigungsschutz.

© Campus Verlag

W├Ârterbuch Deutsch-Englisch | ├ťbersetzung f├╝r Ungerechtfertigte Entlassung

DeutschEnglisch
Ungerechtfertigte Entlassung

unfair dismissal

   vorheriger Begriff
┬ź
n├Ąchster Begriff   
┬╗