Finanzen

Verbriefung

Definition:

Unter Verbriefung, auch als Securitization bezeichnet, versteht man die wertpapiermäßige Umwandlung von Forderungen zu handelbaren Wertpapieren. Das Risiko von Marktpreisschwankungen und das Risiko des Kreditausfalls wird auf den Erwerber der verbrieften Forderung verlagert. Als Ausgleich für die Risikoübernahme erhält der Wertpapierkäufer eine Verzinsung. Beispiele für verbriefte Wertpapiere sind:

  • Asset-backed Commercial Papers (ABCP)
  • Collateralized Debt Obligation (CDO)
  • Collateralized Loan Obligation (CLO)
  • Collateralized Bond Obligation (CBO)
  • Mortgage Backed Securities (MBS)
  • Pfandbriefe

Die Verbriefung erfolgt in der Regel durch Zweckgesellschaften, die ausschließlich für die Emission dieser Wertpapiere gegründet wurden.Das Aktiva dieser Gesellschaften besteht aus den in diese Gesellschaft eingebrachten Eigentumsrechten.

 

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Verbriefung

DeutschEnglisch
Verbriefung securitization
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.