Finanzen

Wertpapierpensionssatz

Definition:

Der Wertpapierpensionssatz ist der Zinssatz, den die Europäische Zentralbank (EZB) den Kreditinstituten für die zwischenzeitliche Liquiditätsgewährung in Form von Wertpapierpensionsgeschäften verrechnet. Der Wertpapierpensionssatz liegt in der Regel zwischen dem Lombard- und dem Diskontsatz.

© Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»