Finanzen

Zentraler Kapitalmarktausschuss

Definition:

Der Zentraler Kapitalmarktausschuss ist ein seit dem Jahr 1957 existierender Finanzausschuss aus 11 verschiedenen deutschen Geschäftsbanken und verfolgt das Ziel, eine kontrollierte Emissionsplanung zu implementieren, um auf diese Weise eine Überforderung des Kapitalmarkts zu verhindern. Hierbei wird ein exakter Plan festgelegt, zu welchem Zeitpunkt welches Wertpapier emittieren darf.

© Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.