Marketing & Vertrieb

Baby-Boomer

Definition:

Unter Baby-Boomer versteht man die geburtenstarke Generation in den Jahren 1950 bis 1965 in Europa und Amerika. Sie begann aufgrund des zunehmenden Wohlstandes und der damit verbundenen verbesserten Nahrungsmittelaufnahme kurz nach Beendigung des zweiten Weltkriegs Die Geburtenzahlen erreichten im Jahr 1964  ihren Höhepunkt mit 1.357.304 Lebendgeborenen. Sie endete schließlich auf ihrem Höhepunkt aufgrund der Markteinführung der Anti-Baby-Pille im Jahre 1965.

Der Begriff Baby-Boomer wird von Marketers für die Bezeichnung einer bestimmten Altersgruppe bzw. Zielgruppe bezeichnet. Die Baby-Boomer werden auch Wohlstandsgeneration genannt. Dies basiert auf Vollbeschäftigung in Westdeutschland und einem Sinken der Arbeitslosenquote. Dadurch stieg der Lebensstandard und ein neuer Wohlstand kam auf. Bildung war in allen Schichten möglich und ab jetzt gab es Frauen mit Karriere- und Kinderwunsch.

Charakteristisch für diese Zielgruppe ist die große Kaufkraft sowie die Erfahrung gegenüber einer Vielzahl von unterschiedlichen Produktgruppen. Ein weiteres Merkmal der Baby-Boomer-Generation ist, dass sie im Laufe ihres Lebens ein beträchtliches Vermögen angesammelt haben und somit ihren Lebensabend im Wohlstand verbringen können. Aufgrund dieser starken Kaufkraft sind die Baby-Boomer eine interessante Zielgruppe für Unternehmen.

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Baby-Boomer

DeutschEnglisch
Baby-Boomer

baby boomer

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»