UnternehmensführungLehnstuhl-Ökonomie

Definition:

Als Lehnstuhl-Ökonomie bezeichnet man Wirtschaftsprognosen oder -theorien, die auf unzureichendem Datenmaterial oder Wissen zu einem Thema gründen (Jargon).

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»