Finanzen

Magische Dreieck

Definition:

Das magische Dreieck der Geldanlage besagt, dass der Anleger ein seinem Risikoprofil entsprechendes Mittelmaß bezüglich der Gesichtspunkte Rentabilität, Liquidität und Sicherheit finden muss.

© Campus Verlag & Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»