Finanzen

Adressrisiko

Definition:

Das Adressrisiko, auch als Adressenausfallrisiko oder Adressenrisiko bezeichnet, besteht in der Gefahr negativer Wertschwankungen eines Wertpapieres. D. h. es besteht für den Anleger die Gefahr von Wertverlusten, weil sich das finanzielle Standing (Bonität, Kreditwürdigkeit) des Unternehmens, zu dem dieses Wertpapier gehört, verschlechtert hat.

Im engeren Sinne ist das Adressrisiko die Gefahr, dass der Emittent einer Anleihe seinen Zins- und Kapitalrückzahlungsverpflichtungen nicht oder nicht termingerecht nachkommt. Insbesondere Rentenfonds, die in Anleihen von Emittenten geringerer Bonität investieren, bringen ein höheres Risiko mit sich.

© Campus Verlag & Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Adressrisiko

DeutschEnglisch
Adressrisiko credit risk
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Was bedeutet eigentlich...

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.